Карта сайта

Это автоматически сохраненная страница от 30.12.2013. Оригинал был здесь: http://2ch.hk/b/res/59849179.html
Сайт a2ch.ru не связан с авторами и содержимым страницы
жалоба / abuse: admin@a2ch.ru

Пнд 30 Дек 2013 21:39:26
Внешности анона тред [2].
Внешности анона тред [2].Заливаем свои фоточки, бугуртим, течём и всё-как-обычно.
Поехали.


Пнд 30 Дек 2013 21:40:43
>>59849179
так фото с сигаретами бесят

Пнд 30 Дек 2013 21:40:52
Бамп.

Пнд 30 Дек 2013 21:40:54
Ебать ты манерный. У меня так бабка курит.

Пнд 30 Дек 2013 21:41:03
>>59849179
Да вы течете только от патлатых и тощих пидоров, суки.

Пнд 30 Дек 2013 21:41:16
>>59849179
Чё-то я стесняюсь.

Пнд 30 Дек 2013 21:41:35
>>59849179
Сажи мразям.

Пнд 30 Дек 2013 21:41:36
>>59849264
нихуя.jpeg

Пнд 30 Дек 2013 21:41:49
Перекатился.

Пнд 30 Дек 2013 21:42:06
бампуем

Пнд 30 Дек 2013 21:42:10
>>59849294
Поехавший 3/10

Пнд 30 Дек 2013 21:42:41
>>59849304
Ну ты и няша, скажу я тебе.

Пнд 30 Дек 2013 21:42:51
Унтерменш итт.

Пнд 30 Дек 2013 21:42:52
>>59849179
Рэйт

Пнд 30 Дек 2013 21:43:40

Пнд 30 Дек 2013 21:43:40
>>59849371
Хипстота на моих двачах.
зеленый, съеби

Пнд 30 Дек 2013 21:44:01
Выполняю элемент - ПЕРЕКОТ

Пнд 30 Дек 2013 21:44:07

Пнд 30 Дек 2013 21:44:31
>>59849371
Монголоид/10

Пнд 30 Дек 2013 21:44:37
>>59849362
Эта шапка всегда даёт мне +20 к красоте.


Пнд 30 Дек 2013 21:44:50
>>59849436
сколько кунов у тебя во френдзоне?

Пнд 30 Дек 2013 21:44:51
>>59849436
Хикка из 10.
Следи за кожей, лечи, чтоли.

Пнд 30 Дек 2013 21:45:38
>>59849469
Запили голос, кстати.

Пнд 30 Дек 2013 21:45:45
>>59849404

да ты же убийца!1

Пнд 30 Дек 2013 21:46:04
>>59849469
Ебать ты стар.

Пнд 30 Дек 2013 21:46:22
>>59849406
Я не зелёный

Пнд 30 Дек 2013 21:47:08
>>59849542
Держи
http://rghost.ru/51307933

>>59849573
Это да. Зато пиво продают.

Пнд 30 Дек 2013 21:47:25
>>59849179

Теперь это засмеялся-обосрался тред.

Обосрался от выражения лица и сигареты

Пнд 30 Дек 2013 21:47:50
Обоссыте меня снова :3

Пнд 30 Дек 2013 21:47:53
>>59849560
С лицом младенца.

Пнд 30 Дек 2013 21:48:33
>>59849484
0.
>>59849485
Да вот уже несколько лет пытаюсь.

Пнд 30 Дек 2013 21:48:51
Мушкетер итт.

Пнд 30 Дек 2013 21:49:38
>>59849741
Я бы тебя в школе каждый день унижал.

Пнд 30 Дек 2013 21:49:40
>>59849684
Глаза, как у котика.

Пнд 30 Дек 2013 21:49:55

Пнд 30 Дек 2013 21:50:20
>>59849644
> http://rghоst.ru/51307933


Пнд 30 Дек 2013 21:50:28
>>59849684
Пиздец ванаби Пюдипай.

Пнд 30 Дек 2013 21:50:38
>>59849798
This is trap!

Пнд 30 Дек 2013 21:50:41
>>59849798
Изыди.

Пнд 30 Дек 2013 21:50:44
>>59849782
Ну блин.

Пнд 30 Дек 2013 21:50:51
>>59849684
Ты слишком пиздюк, чтобы как-то тебя оценивать.

Пнд 30 Дек 2013 21:51:05
>>59849179
Ну рейти, хули.

Пнд 30 Дек 2013 21:51:10
>>59849851
эммм в смысле?

Пнд 30 Дек 2013 21:51:29
>>59849684
Привет, няша. :3

Пнд 30 Дек 2013 21:51:33
Как я вам?

Пнд 30 Дек 2013 21:51:53
>>59849847
но я тян

Пнд 30 Дек 2013 21:52:01
Рузке-татарин.
Сколько мне лет?

Пнд 30 Дек 2013 21:52:32
>>59849906
>стаканчик из Старбакс

Пнд 30 Дек 2013 21:52:36
>>59849906
это неты

Пнд 30 Дек 2013 21:52:43
Пиздюк в свои уже-не-школьник ИТТ.

>>59849304
Хэй, Солом, ты же вроде говорил, что играл в группе? Записи найти реально?

Пнд 30 Дек 2013 21:52:45
>>59849932
12 лвл?

Пнд 30 Дек 2013 21:53:17
тред закроют чере 7 минут 30 секунд

Пнд 30 Дек 2013 21:53:21
>>59849932
Допустим, 17.

Пнд 30 Дек 2013 21:53:35
>>59849977
У меня в контактике всё есть.

Пнд 30 Дек 2013 21:53:37
>>59849906
Если бы была возможность выебать тебя ты такая милая ^^
но этой возможности нет лицо попроще и не свети своим ебальником.

Пнд 30 Дек 2013 21:53:44
>>59849248
Такая же хуйня, сиги зло, вот я без них

Пнд 30 Дек 2013 21:53:56
>>59849880
ДЕСЯТЬ ИЗ ДЕСЯТИ ГОСПОДИ МОАР МОАРРРРРРР

Пнд 30 Дек 2013 21:54:08
Вогнал себя в тред

Пнд 30 Дек 2013 21:54:21
>>59850015
Верно. Было интересно сколько дадут на этот раз.

Пнд 30 Дек 2013 21:54:23
Rape me.

Пнд 30 Дек 2013 21:54:29
>>59849924
Сочувствую.

Пнд 30 Дек 2013 21:54:29
>>59850046
Хортица -- сила.

Пнд 30 Дек 2013 21:54:48
>>59850034
У тебя есть контактик?
Линк пришли, если не хочешь тут-шли на фейкомыло.

Пнд 30 Дек 2013 21:55:04
>>59850072
Развивай тему

Пнд 30 Дек 2013 21:55:10
>>59850094
Хотет иных фото.

Пнд 30 Дек 2013 21:55:21
>>59850034
А idмы угадывать должны?

Пнд 30 Дек 2013 21:55:24
Рeйт

Пнд 30 Дек 2013 21:55:26
>>59850094
Как же ты заебал.

Пнд 30 Дек 2013 21:55:33
>>59850046
Хортица - никогда не портится.

Пнд 30 Дек 2013 21:55:48
>>59850163
Пошли бухать, няша.

Пнд 30 Дек 2013 21:56:02
Сегодня сбрею бороду и стану на пару лет моложе.

Пнд 30 Дек 2013 21:56:08
>>59849371
Одежда не сделает тебя привлекательнее, ущерб.

Пнд 30 Дек 2013 21:56:13
Хикка ин да тренд. Сыч и корзинка.

Пнд 30 Дек 2013 21:56:19
>>59850116
>>59850160
Я удивлён, что кто-то еще не знает моего контактика.
/diadushkaau


Пнд 30 Дек 2013 21:56:55
>>59850205
Отклеилось.

Пнд 30 Дек 2013 21:57:20
>>59850094
Ммм, какой красивый.

Пнд 30 Дек 2013 21:57:22
>>59850212
ты просто завидуешь

Пнд 30 Дек 2013 21:57:25
>>59850166
Боюсь, это даже не он-просто анон развлекается, кидая фото какого-то чувака с /fa/.

Пнд 30 Дек 2013 21:57:38
>>59850166
Чому? :с

>>59850150
Лови.

Пнд 30 Дек 2013 21:58:08

>>59850227
> diadushkaau

Пнд 30 Дек 2013 21:58:09
>>59850227
Вижу твой ебальник уже год. Рекламируешь себя непонятно зачем. Никогда тобой не интересовался. Феерическая вниманиеблядь.

Пнд 30 Дек 2013 21:58:10
>>59849551
траволта/10

Пнд 30 Дек 2013 21:58:10
>>59850287
Нет.

Пнд 30 Дек 2013 21:58:21
>>59850307
Это не ты. Суп где?

Пнд 30 Дек 2013 21:58:21
>>59850307
> Лови

Пнд 30 Дек 2013 21:58:25
>>59850290
Какой новый ньюфаг.

Пнд 30 Дек 2013 21:58:45
>>59849368
Я же говорил - груша! а ты пиздел.

Пнд 30 Дек 2013 21:59:00
>>59849839
Не похож я на вашего педипая же.
>>59849903
Приветик.

Пнд 30 Дек 2013 21:59:08
ну и меня рейт тогда, хули

дагестанец (кумык)

Пнд 30 Дек 2013 21:59:13
>>59850354
Лол, а я, кажется, знаю типа с твоего пика.

Пнд 30 Дек 2013 21:59:22

Пнд 30 Дек 2013 21:59:32
>>59849684

Братишка, ты?

Пнд 30 Дек 2013 22:00:05
>>59849179
Рейт

Пнд 30 Дек 2013 22:00:06
>>59850223
знакомые все лица

Пнд 30 Дек 2013 22:00:13
>сало на голове
>прыщи
>серое лицо
>дурацкая улыбка
>нос картошкой
>лицо картошкой
>болотные глаза
Не фанат себя.

Пнд 30 Дек 2013 22:00:15
я на заднем плане

Пнд 30 Дек 2013 22:00:24
Рас-рас пидорас

Пнд 30 Дек 2013 22:00:24
Я стесняюсь показать лицо.

Пнд 30 Дек 2013 22:00:29
>>59850395
Похож, я тебе в прошлом треде еще говорил, я даже сравнил.

Пнд 30 Дек 2013 22:00:30
>>59850340
Я тобой тоже никогда не интересовался.

>>59850408
> Лол, а я, кажется, знаю типа с твоего пика
ДА ЛАДНО

Пнд 30 Дек 2013 22:00:44
>>59850462
Нет друзей, нет тян. В школе чморили.

Пнд 30 Дек 2013 22:01:04
>>59850419
Все, я кончил в этом ITT треде.
Хватит с вас.

Пнд 30 Дек 2013 22:01:10
>>59850507
1 друг
тян нет
в школе чмырили, угадал.

Пнд 30 Дек 2013 22:01:14
>>59850403
Что такое кумык? А так рюзке взглядом режешь, базарю.

Пнд 30 Дек 2013 22:01:21
>>59850395
Как дела, котик? с:

Пнд 30 Дек 2013 22:01:35
>>59850403
Да хоть лакец, с аварцем. Алсо, слышал, что как раз кумыки с даргинцами любители пожить в горах и поебать ослов. Сириусли.

Пнд 30 Дек 2013 22:01:36
>>59850403
у вас добрачный секас практикуют?

Пнд 30 Дек 2013 22:01:48
>>59850263
Рейт мою унылую рожу.

Пнд 30 Дек 2013 22:01:52
>>59850473
Что за бурятка на первом?

Пнд 30 Дек 2013 22:02:05

Пнд 30 Дек 2013 22:02:15
>>59850534
Национальность такая

Пнд 30 Дек 2013 22:02:19
>>59850403
красавчик. Повезло избежать местного носа

Пнд 30 Дек 2013 22:02:22
>>59850494
>Я тобой тоже никогда не интересовался.
А мне похуй.
Я же не камвхора.

Пнд 30 Дек 2013 22:02:26
>>59850485
Сонный омега. но на внешность не урод, да

Пнд 30 Дек 2013 22:02:28
Рейт.

Пнд 30 Дек 2013 22:02:31
>>59850163
Вилли Запасайсало.

Пнд 30 Дек 2013 22:02:46
>>59849932
А я ведь тебя помню.
Ты ничего не сделал с причёской, как я тебе говорил. гондон

Пнд 30 Дек 2013 22:03:19
>>59850623
А я хоть и камхора, но мне тоже похуй, что ты мной не интересовался.

Пнд 30 Дек 2013 22:03:25
>>59850223
зеленый

Пнд 30 Дек 2013 22:03:29
Эй, а вот я снова спящий, лел. Сорри, других нет

Пнд 30 Дек 2013 22:03:46
И еще раз рейт.
мимонищеброд

Пнд 30 Дек 2013 22:03:51
>>59850528
У тебя лицо довольно грустное, и поведение странное даже на фото. Априори, с тобой никто не хочет общаться, тебя будут чморить и считать отбросом.

Пнд 30 Дек 2013 22:03:54
>>59850403
>кумык
Сорта говна. Какой же ты хач без бороды? Выглядишь как обычный школьник-унтерменш.

Пнд 30 Дек 2013 22:03:57
>>59850629
ваннаби фа петух, оценят только хипсторы. Не релейтед

Пнд 30 Дек 2013 22:04:01
>>59850488
Денис?

Пнд 30 Дек 2013 22:04:14
>>59850697
Лол, Глеб, ты что ли?

Пнд 30 Дек 2013 22:04:43
рака яичек всем итт

Пнд 30 Дек 2013 22:04:45
>>59850595
Ещё один трап? Или почти все тян на борде мужеподобные?

Пнд 30 Дек 2013 22:05:10
>>59850731
Не, Никита :-(

Пнд 30 Дек 2013 22:05:14
>>59850745
не, я Паша

Пнд 30 Дек 2013 22:05:19

Пнд 30 Дек 2013 22:05:27
>>59850717
Уже не чмырят. Из разных городов тянки добавляются вкончате. В общение могу немножко.

Пнд 30 Дек 2013 22:05:46
>>59850628
Но я же не омега...

Пнд 30 Дек 2013 22:05:49
>>59850825
Паша из субботы?

Пнд 30 Дек 2013 22:06:29
>>59850714
> тату
> тонкий

Пнд 30 Дек 2013 22:06:35
>>59850686
Так это типичная модель поведения камвхор. Поддерживать общение, и делать вид, что тебе похуй на тех кому не нравишься.

Пнд 30 Дек 2013 22:07:04
>>59850472
>>59849932 - Это я.
>тупой взгляд
>орлиный нос
>два зуба-клыка, один сильно выпирает, если смотреть сбоку. ебанутейшая улыбка.
>карлан, дрыщ
>гуманитарий

Пнд 30 Дек 2013 22:07:09
Рейт ми, би.

Пнд 30 Дек 2013 22:07:14

Пнд 30 Дек 2013 22:07:40
†sterreich-Ungarn, auch k. u. k. Doppelmonarchie oder Donaumonarchie genannt, bezeichnet den Gesamtstaat des Habsburgerreiches in Mittel- und S¬dosteuropa f¬r den Zeitraum zwischen 1867 und 1918. Er bestand nach dem Umbau des Kaisertums †sterreich zu einer Doppelmonarchie auf der Grundlage des ¦sterreichisch-ungarischen Ausgleiches vom 8. Juni 1867, der in †sterreich am 21. Dezember 1867 verfassungsm”Џig implementiert wurde, bis zum 31. Oktober 1918 (Austritt Ungarns aus der Realunion).
Die ¦sterreichisch-ungarische Monarchie setzte sich aus zwei Staaten zusammen: aus den im Reichsrat vertretenen K¦nigreichen und L”ndern, inoffiziell Cisleithanien (erst ab 1915 amtlich †sterreich genannt), und den L”ndern der heiligen ungarischen Stephanskrone, inoffiziell Transleithanien. Hinzu kam das seit 1878 von †sterreich besetzte Gebiet Bosniens und der Herzegowina, das 1908 als Kondominium nach langen Verhandlungen der Monarchie einverleibt wurde. Die verfassungsrechtlichen Ausgleichsvereinbarungen sicherten im Sinne einer Realunion die Gleichberechtigung der beiden (Teil-) Staaten im Verh”ltnis zueinander. Gemeinsames Staatsoberhaupt war der Kaiser von †sterreich und Apostolische K¦nig von Ungarn aus dem Haus Habsburg-Lothringen. Von 1867 bis 1916 herrschte Franz Joseph I., danach bis 1918 sein GroЏneffe Karl I./IV.
Mit rund 676.000 kmb war †sterreich-Ungarn, nach Russland, fl”chenm”Џig der zweitgr¦Џte (ab 1905) und mit 52, 8 Millionen Menschen (1914), nach Russland und dem Deutschen Reich, bev¦lkerungsm”Џig der drittgr¦Џte Staat Europas. Sein Staatsgebiet umfasste die Territorien der heutigen Staaten †sterreich, Ungarn, Tschechien (mit Ausnahme des Hultschiner L”ndchens), Slowakei, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina sowie Teile des heutigen Rum”niens (Siebenb¬rgen, S¬dbukowina), Montenegros (Gemeinden an der K¬ste), Polens (Westgalizien), der Ukraine (Ostgalizien und Nordbukowina), Italiens (Trentino-S¬dtirol und Teile von Friaul-Julisch Venetien) und Serbiens (Vojvodina).

Пнд 30 Дек 2013 22:07:47
>>59850849
>добавляются вкончате
Ну ты понял. Ирл то не будут.

Пнд 30 Дек 2013 22:07:59
>>59850493
Вон говорят, что я на братишку-куна похож, а ведь и вправду.


Пнд 30 Дек 2013 22:08:12
†STERRICHUNGARN#wischen
†sterreich-Ungarn, auch k. u. k. Doppelmonarchie oder Donaumonarchie genannt, bezeichnet den Gesamtstaat des Habsburgerreiches in Mittel- und S¬dosteuropa f¬r den Zeitraum zwischen 1867 und 1918. Er bestand nach dem Umbau des Kaisertums †sterreich zu einer Doppelmonarchie auf der Grundlage des ¦sterreichisch-ungarischen Ausgleiches vom 8. Juni 1867, der in †sterreich am 21. Dezember 1867 verfassungsm”Џig implementiert wurde, bis zum 31. Oktober 1918 (Austritt Ungarns aus der Realunion).
Die ¦sterreichisch-ungarische Monarchie setzte sich aus zwei Staaten zusammen: aus den im Reichsrat vertretenen K¦nigreichen und L”ndern, inoffiziell Cisleithanien (erst ab 1915 amtlich †sterreich genannt), und den L”ndern der heiligen ungarischen Stephanskrone, inoffiziell Transleithanien. Hinzu kam das seit 1878 von †sterreich besetzte Gebiet Bosniens und der Herzegowina, das 1908 als Kondominium nach langen Verhandlungen der Monarchie einverleibt wurde. Die verfassungsrechtlichen Ausgleichsvereinbarungen sicherten im Sinne einer Realunion die Gleichberechtigung der beiden (Teil-) Staaten im Verh”ltnis zueinander. Gemeinsames Staatsoberhaupt war der Kaiser von †sterreich und Apostolische K¦nig von Ungarn aus dem Haus Habsburg-Lothringen. Von 1867 bis 1916 herrschte Franz Joseph I., danach bis 1918 sein GroЏneffe Karl I./IV.
Mit rund 676.000 kmb war †sterreich-Ungarn, nach Russland, fl”chenm”Џig der zweitgr¦Џte (ab 1905) und mit 52, 8 Millionen Menschen (1914), nach Russland und dem Deutschen Reich, bev¦lkerungsm”Џig der drittgr¦Џte Staat Europas. Sein Staatsgebiet umfasste die Territorien der heutigen Staaten †sterreich, Ungarn, Tschechien (mit Ausnahme des Hultschiner L”ndchens), Slowakei, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina sowie Teile des heutigen Rum”niens (Siebenb¬rgen, S¬dbukowina), Montenegros (Gemeinden an der K¬ste), Polens (Westgalizien), der Ukraine (Ostgalizien und Nordbukowina), Italiens (Trentino-S¬dtirol und Teile von Friaul-Julisch Venetien) und Serbiens (Vojvodina).

Пнд 30 Дек 2013 22:08:21
>>59850629
Хуёво, няш, реально хуёво.
Вообще не твой стиль.

Пнд 30 Дек 2013 22:08:28
>>59850835
Люблю этот сериал только мне бабы не дают, а Толику дают

Пнд 30 Дек 2013 22:08:31
>>59850973
Я бы тебе дал на клык.

Пнд 30 Дек 2013 22:08:39
>>59850936
> типичная модель поведения камвхор
Ну ты вообще модельер.
Нет, серьезно, я знал и не знаю кто ты, и мне насрать.

Пнд 30 Дек 2013 22:08:40
>>59851007
OBOSSAL KRISU

Пнд 30 Дек 2013 22:08:51
>>59849932
да ништяк, симпатичная рожица, интересная

Пнд 30 Дек 2013 22:08:58
>>59850936
Не только типичная, но и верная. Не похуй ли, если ты нравишься тысяче человек, но у сотни вызываешь ненависть?

Пнд 30 Дек 2013 22:09:00
>>59850656
Я старался, спасибо тебе за совет, но так ничего и не подобрал, не люблю открытый прыщавый лоб, а челку тем более. Других вариантов не вижу.

Пнд 30 Дек 2013 22:09:04
>>59850714
Что с твоим лицом, дЭбил?

Пнд 30 Дек 2013 22:09:08
†STERRICHUNGARN#wischen
†sterreich-Ungarn, auch k. u. k. Doppelmonarchie oder Donaumonarchie genannt, bezeichnet den Gesamtstaat des Habsburgerreiches in Mittel- und S¬dosteuropa f¬r den Zeitraum zwischen 1867 und 1918. Er bestand nach dem Umbau des Kaisertums †sterreich zu einer Doppelmonarchie auf der Grundlage des ¦sterreichisch-ungarischen Ausgleiches vom 8. Juni 1867, der in †sterreich am 21. Dezember 1867 verfassungsm”Џig implementiert wurde, bis zum 31. Oktober 1918 (Austritt Ungarns aus der Realunion).
Die ¦sterreichisch-ungarische Monarchie setzte sich aus zwei Staaten zusammen: aus den im Reichsrat vertretenen K¦nigreichen und L”ndern, inoffiziell Cisleithanien (erst ab 1915 amtlich †sterreich genannt), und den L”ndern der heiligen ungarischen Stephanskrone, inoffiziell Transleithanien. Hinzu kam das seit 1878 von †sterreich besetzte Gebiet Bosniens und der Herzegowina, das 1908 als Kondominium nach langen Verhandlungen der Monarchie einverleibt wurde. Die verfassungsrechtlichen Ausgleichsvereinbarungen sicherten im Sinne einer Realunion die Gleichberechtigung der beiden (Teil-) Staaten im Verh”ltnis zueinander. Gemeinsames Staatsoberhaupt war der Kaiser von †sterreich und Apostolische K¦nig von Ungarn aus dem Haus Habsburg-Lothringen. Von 1867 bis 1916 herrschte Franz Joseph I., danach bis 1918 sein GroЏneffe Karl I./IV.
Mit rund 676.000 kmb war †sterreich-Ungarn, nach Russland, fl”chenm”Џig der zweitgr¦Џte (ab 1905) und mit 52, 8 Millionen Menschen (1914), nach Russland und dem Deutschen Reich, bev¦lkerungsm”Џig der drittgr¦Џte Staat Europas. Sein Staatsgebiet umfasste die Territorien der heutigen Staaten †sterreich, Ungarn, Tschechien (mit Ausnahme des Hultschiner L”ndchens), Slowakei, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina sowie Teile des heutigen Rum”niens (Siebenb¬rgen, S¬dbukowina), Montenegros (Gemeddinden an der K¬ste), Polens (Westgalizien), der Ukraine (Ostgalizien und Nordbukowina), Italiens (Trentino-S¬dtirol und Teile von Friaul-Julisch Venetien) und Serbiens (Vojvodina).

Пнд 30 Дек 2013 22:09:16

Пнд 30 Дек 2013 22:09:16
Rape me

Пнд 30 Дек 2013 22:09:17
>>59851067
> не знал
фикс

Пнд 30 Дек 2013 22:09:39
†STERRICHUNGARN#wischen
†sterreich-Ungarn, auch k. u. k. Doppelmonarchie oder Donaumonarchie genannt, bezeichnet den Gesamtstaat des Habsburgerreiches in Mittel- und S¬dosteuropa f¬r den Zeitraum zwischen 1867 und 1918. Er bestand nach dem Umbau des Kaisertums †sterreich zu einer Doppelmonarchie auf der Grundlage des ¦sterreichisch-ungarischen Ausgleiches vom 8. Juni 1867, der in †sterreich am 21. Dezember 1867 verfassungsm”Џig implementiert wurde, bis zum 31. Oktober 1918 (Austritt Ungarns aus der Realunion).
Die ¦sterreichisch-ungarische Monarchie setzte sich aus zwei Staaten zusammen: aus den im Reichsrat vertretenen K¦nigreichen und L”ndern, inoffiziell Cisleithanien (erst ab 1915 amtlich †sterreich genannt), und den L”ndern der heiligen ungarischen Stephanskrone, inoffiziell Transleithanien. Hinzu kam das seit 1878 von †sterreich besetzte Gebiet Bosniens und der Herzegowina, das 1908 als Kondominium nach langen Verhandlungen der Monarchie einverleibt wurde. Die verfassungsrechtlichen Ausgleichsvereinbarungen sicherten im Sinne einer Realunion die Gleichberechtigung der beiden (Teil-) Staaten im Verh”ltnis zueinander. Gemeinsames Staatsoberhaupt war der Kaiser von †sterreich und Apostolische K¦nig von Ungarn aus dem Haus Habsburg-Lothringen. Von 1867 bis 1916 herrschte Franz Joseph I., danach bis 1918 sein GroЏneffe Karl I./IV.
Mit rund 676.000 kmb war †sterreich-Ungarn, nach Russland, fl”chenm”Џig der zweitgr¦Џte (ab 1905) und mit 52, 8 Millionen Menschen (1914), nach Russland und dem Deutschen Reich, bev¦lkerungsm”Џig der drittgr¦Џte Staat Europas. Sein Staatsgebiet umfasste die Territorien der heutigen Staaten †sterreich, Ungarn, Tschechien (mit Ausnahme des Hultschiner L”ndchens), Slowakei, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina sowie Teile des heu†sterreich-Ungarn, auch k. u. k. Doppelmonarchie oder Donaumonarchie genannt, bezeichnet den Gesamtstaat des Habsburgerreiches in Mittel- und S¬dosteuropa f¬r den Zeitraum zwischen 1867 und 1918. Er bestand nach dem Umbau des Kaisertums †sterreich zu einer Doppelmonarchie auf der Grundlage des ¦sterreichisch-ungarischen Ausgleiches vom 8. Juni 1867, der in †sterreich am 21. Dezember 1867 verfassungsm”Џig implementiert wurde, bis zum 31. Oktober 1918 (Austritt Ungarns aus der Realunion).
Die ¦sterreichisch-ungarische Monarchie setzte sich aus zwei Staaten zusammen: aus den im Reichsrat vertretenen K¦nigreichen und L”ndern, inoffiziell Cisleithanien (erst ab 1915 amtlich †sterreich genannt), und den L”ndern der heiligen ungarischen Stephanskrone, inoffiziell Transleithanien. Hinzu kam das seit 1878 von †sterreich besetzte Gebiet Bosniens und der Herzegowina, das 1908 als Kondominium nach langen Verhandlungen der Monarchie einverleibt wurde. Die verfassungsrechtlichen Ausgleichsvereinbarungen sicherten im Sinne einer Realunion die Gleichberechtigung der beiden (Teil-) Staaten im Verh”ltnis zueinander. Gemeinsames Staatsoberhaupt war der Kaiser von †sterreich und Apostolische K¦nig von Ungarn aus dem Haus Habsburg-Lothringen. Von 1867 bis 1916 herrschte Franz Joseph I., danach bis 1918 sein GroЏneffe Karl I./IV.
Mit rund 676.000 kmb war †sterreich-Ungarn, nach Russland, fl”chenm”Џig der zweitgr¦Џte (ab 1905) und mit 52, 8 Millionen Menschen (1914), nach Russland und dem Deutschen Reich, bev¦lkerungsm”Џig der drittgr¦Џte Staat Europas. Sein Staatsgebiet umfasste die Territorien der heutigen Staaten †sterreich, Ungarn, Tschechien (mit Ausnahme des Hultschiner L”ndchens), Slowakei, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina sowie Teile des heutigen Rum”niens (Siebenb¬rgen, S¬dbukowina), Montenegros (Gemeinden an der K¬ste), Polens (Westgalizien), der Ukraine (Ostgalizien und Nordbukowina), Italiens (Trentino-S¬dtirol und Teile von Friaul-Julisch Venetien) und Serbiens (Vojvodina).
tigen Rum”niens (Siebenb¬rgen, S¬dbukowina), Montenegros (Gemeinden an der K¬ste), Polens (Westgalizien), der Ukraine (Ostgalizien und Nordbukowina), Italiens (Trentino-S¬dtirol und Teile von Friaul-Julisch Venetien) und Serbiens (Vojvodina).

Пнд 30 Дек 2013 22:09:57
>>59850877
скорее из понедельника

Пнд 30 Дек 2013 22:10:00
Moar вити или как там ево

Пнд 30 Дек 2013 22:10:01
>>59851099
Твоя нынешняя причёска - ужасная.

Пнд 30 Дек 2013 22:10:01
rape me!

Пнд 30 Дек 2013 22:10:09
>>59851086
Проиграл с себя.

Пнд 30 Дек 2013 22:10:14
>>59850727
Похуй же. Понравилось - купил. Да и тепло, что самое главное.

Пнд 30 Дек 2013 22:10:23
>>59849179
vk com/snezhanee_fg
Опять этот петух на нулевой.

Пнд 30 Дек 2013 22:10:33
†STERRICHUNGARN#wischen
†sterreich-Ungarn, auch k. u. k. Doppelmonarchie oder Donaumonarchie genannt, bezeichnet den Gesamtstaat des Habsburgerreiches in Mittel- und S¬dosteuropa f¬r den Zeitraum zwischen 1867 und 1918. Er bestand nach dem Umbau des Kaisertums †sterreich zu einer Doppelmonarchie auf der Grundlage des ¦sterreichisch-ungarischen Ausgleiches vom 8. Juni 1867, der in †sterreich am 21. Dezember 1867 verfassungsm”Џig implementiert wurde, bis zum 31. Oktober 1918 (Austritt Ungarns aus der Realunion).
Die ¦sterreichisch-ungarische Monarchie setzte sich aus zwei Staaten zusammen: aus den im Reichsrat vertretenen K¦nigreichen und L”ndern, inoffiziell Cisleithanien (erst ab 1915 amtlich †sterreich genannt), und den L”ndern der heiligen ungarischen Stephanskrone, inoffiziell Transleithanien. Hinzu kam das seit 1878 von †sterreich besetzte Gebiet Bosniens und der Herzegowina, das 1908 als Kondominium nach langen Verhandlungen der Monarchie einverleibt wurde. Die verfassungsrechtlichen Ausgleichsvereinbarungen sicherten im Sinne einer Realunion die Gleichberechtigung der beiden (Teil-) Staaten im Verh”ltnis zueinander. Gemeinsames Staatsoberhaupt war der Kaiser von †sterreich und Apostolische K¦nig von Ungarn aus dem Haus Habsburg-Lothringen. Von 1867 bis 1916 herrschte Franz Joseph I., danach bis 1918 sein GroЏneffe Karl I./IV.
Mit rund 676.000 kmb war †sterreich-Ungarn, nach Russland, fl”chenm”Џig der zweitgr¦Џte (ab 1905) und mit 52, 8 Millionen Menschen (1914), nach Russland und dem Deutschen Reich, bev¦lkerungsm”Џig der drittgr¦Џte Staat Europas. Sein Staatsgebiet umfasste die Territorien der heutigen Staaten †sterreich, Ungarn, Tschechien (mit Ausnahme des Hultschiner L”ndchens), Slowakei, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina sowie Teile des heutigen Rum”niens (Siebenb¬rgen, S¬dbukowina), Montenegros (Gemeinden an der K¬ste), Polens (Westgalizien), der Ukraine (Ostgalizien und Nordbukowina), Italiens (Trentino-S¬dtirol und Teile von Friaul-Julisch Venetien) und Serbiens (Vojvodina).
†sterreich-Ungarn, auch k. u. k. Doppelmonarchie oder Donaumonarchie genannt, bezeichnet den Gesamtstaat des Habsburgerreiches in Mittel- und S¬dosteuropa f¬r den Zeitraum zwischen 1867 und 1918. Er bestand nach dem Umbau des Kaisertums †sterreich zu einer Doppelmonarchie auf der Grundlage des ¦sterreichisch-ungarischen Ausgleiches vom 8. Juni 1867, der in †sterreich am 21. Dezember 1867 verfassungsm”Џig implementiert wurde, bis zum 31. Oktober 1918 (Austritt Ungarns aus der Realunion).
Die ¦sterreichisch-ungarische Monarchie setzte sich aus zwei Staaten zusammen: aus den im Reichsrat vertretenen K¦nigreichen und L”ndern, inoffiziell Cisleithanien (erst ab 1915 amtlich †sterreich genannt), und den L”ndern der heiligen ungarischen Stephanskrone, inoffiziell Transleithanien. Hinzu kam das seit 1878 von †sterreich besetzte Gebiet Bosniens und der Herzegowina, das 1908 als Kondominium nach langen Verhandlungen der Monarchie einverleibt wurde. Die verfassungsrechtlichen Ausgleichsvereinbarungen sicherten im Sinne einer Realunion die Gleichberechtigung der beiden (Teil-) Staaten im Verh”ltnis zueinander. Gemeinsames Staatsoberhaupt war der Kaiser von †sterreich und Apostolische K¦nig von Ungarn aus dem Haus Habsburg-Lothringen. Von 1867 bis 1916 herrschte Franz Joseph I., danach bis 1918 sein GroЏneffe Karl I./IV.
Mit rund 676.000 kmb war †sterreich-Ungarn, nach Russland, fl”chenm”Џig der zweitgr¦Џte (ab 1905) und mit 52, 8 Millionen Menschen (1914), nach Russland und dem Deutschen Reich, bev¦lkerungsm”Џig der drittgr¦Џte Staat Europas. Sein Staatsgebiet umfasste die Territorien der heutigen Staaten †sterreich, Ungarn, Tschechien (mit Ausnahme des Hultschiner L”ndchens), Slowakei, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina sowie Teile des heutigen Rum”niens (Siebenb¬rgen, S¬dbukowina), Montenegros (Gemeinden an der K¬ste), Polens (Westgalizien), der Ukraine (Ostgalizien und Nordbukowina), Italiens (Trentino-S¬dtirol und Teile von Friaul-Julisch Venetien) und Serbiens (Vojvodina).

Пнд 30 Дек 2013 22:10:34
>>59851056
Город ?

Пнд 30 Дек 2013 22:10:43
>>59851104
Ничего с лицом. Оно всегда такое.

Пнд 30 Дек 2013 22:10:43
>>59851148
Кого?

Пнд 30 Дек 2013 22:10:49
>>59850656
а по мне и так симпатичный

Пнд 30 Дек 2013 22:10:56

Пнд 30 Дек 2013 22:11:13
†STERRICHUNGARN#wischen
>>59851150
†sterreich-Ungarn, auch k. u. k. Doppelmonarchie oder Donaumonarchie genannt, bezeichnet den Gesamtstaat des Habsburgerreiches in Mittel- und S¬dosteuropa f¬r den Zeitraum zwischen 1867 und 1918. Er bestand nach dem Umbau des Kaisertums †sterreich zu einer Doppelmonarchie auf der Grundlage des ¦sterreichisch-ungarischen Ausgleiches vom 8. Juni 1867, der in †sterreich am 21. Dezember 1867 verfassungsm”Џig implementiert wurde, bis zum 31. Oktober 1918 (Austritt Ungarns aus der Realunion).
Die ¦sterreichisch-ungarische Monarchie setzte sich aus zwei Staaten zusammen: aus den im Reichsrat vertretenen K¦nigreichen und L”ndern, inoffiziell Cisleithanien (erst ab 1915 amtlich †sterreich genannt), und den L”ndern der heiligen ungarischen Stephanskrone, inoffiziell Transleithanien. Hinzu kam das seit 1878 von †sterreich besetzte Gebiet Bosniens und der Herzegowina, das 1908 als Kondominium nach langen Verhandlungen der Monarchie einverleibt wurde. Die verfassungsrechtlichen Ausgleichsvereinbarungen sicherten im Sinne einer Realunion die Gleichberechtigung der beiden (Teil-) Staaten im Verh”ltnis zueinander. Gemeinsames Staatsoberhaupt war der Kaiser von †sterreich und Apostolische K¦nig von Ungarn aus dem Haus Habsburg-Lothringen. Von 1867 bis 1916 herrschte Franz Joseph I., danach bis 1918 sein GroЏneffe Karl I./IV.
Mit rund 676.000 kmb war †sterreich-Ungarn, nach Russland, fl”chenm”Џig der zweitgr¦Џte (ab 1905) und mit 52, 8 Millionen Menschen (1914), nach Russland und dem Deutschen Reich, bev¦lkerungsm”Џig der drittgr¦Џte Staat Europas. Sein Staatsgebiet umfasste die Territorien der heutigen Staaten †sterreich, Ungarn, Tschechien (mit Ausnahme des Hultschiner L”ndchens), Slowakei, Slowenien, Kroatien, Bosnien und Herzegowina sowie Teile des heutigen Rum”niens (Siebenb¬rgen, S¬dbukowina), Montenegros (Gemeinden an der K¬ste), Polens (Westgalizien), der Ukraine (Ostgalizien und Nordbukowina), Italiens (Trentino-S¬dtirol und Teile von Friaul-Julisch Venetien) und Serbiens (Vojvodina).
Die amtliche Staatsbezeichnung †sterreichisch-Ungarische Monarchie (ungarisch Osztr‘k-Magyar Monarchia) wurde vom Kaiser und K¦nig im Jahr 1868 f¦rmlich festgelegt.[3] Alternativ wird †sterreich-Ungarn auch als k. u. k. Monarchie[4] bezeichnet (firmierend unter Kaiserliche und k¦nigliche Monarchie †sterreich-Ungarn[5]). Da die Donau den Doppelstaat auf einer L”nge von etwa 1300 km durchfloss und seinen Hauptstrom bildete, spricht man auch von der Donaumonarchie. Wegen der staatsrechtlichen Konstruktion der beiden Reichsteile ist ebenso die Bezeichnung Doppelmonarchie gebr”uchlich; mit dem kaiserlichen Doppeladler, den die Ungarn nicht f¬hrten, hat dies nichts gemein.
Das kaiserliche †sterreich wurde bis 1915 offiziell meist die im Reichsrat vertretenen K¦nigreiche und L”nder genannt, inoffiziell hingegen in der Politiker- und Juristensprache nach dem Grenzfluss Leitha auch Cisleithanien. Das k¦nigliche Ungarn firmierte amtlich als die L”nder der heiligen ungarischen Stephanskrone und dementsprechend auch als Transleithanien. Der Begriff †sterreich als zusammenfassender Begriff f¬r die cisleithanischen L”nder wurde erst 1915 offiziell eingef¬hrt. In der Literatur wurde das kaiserliche †sterreich auch als Kakanien bezeichnet ein Ausdruck, der aus dem Roman Der Mann ohne Eigenschaften von Robert Musil stammt und sich aus dem f¬r die cisleithanische Reichsh”lfte verwendeten K¬rzel k. k. ableitete.
Insignien[Bearbeiten]

Flaggen[Bearbeiten]
†sterreich-Ungarn besaЏ keine gemeinsame Staatsflagge, jedoch
eine gemeinsame rot-weiЏ-rote Seekriegs- und Marineflagge (mit einem gekr¦nten Bindenschild), zuvor bereits seit 1. J”nner 1787 gef¬hrt,
Truppenfahnen des gemeinsamen Heeres und
eine gemeinsame, per 1. August 1869 eingef¬hrte Handelsflagge (eine Kombination aus der Marineflagge und der ungarischen Reichsflagge, die durch das kleine ungarische Wappen erg”nzt wurde).[6][7]
Am 12. Oktober 1915 wurde auf kaiserlichen Erlass f¬r die Marine eine Serie von neuen Flaggen beschlossen, [8] darunter auch eine neu gestaltete Kriegs- und Marineflagge. Auf Grund der Kriegsbedingungen kam es jedoch nie zu einer Einf¬hrung der neuen Flaggen. Hingegen sah man die neue Kriegsflagge zum Beispiel auf Postkarten abgedruckt. Auch zeigten einige ¦sterreichisch-ungarische Flugzeuge die Flagge auf dem Leitwerk.

Пнд 30 Дек 2013 22:11:43
>>59851174
Хм, это была рандом-фотка с пеки.
Cпасибо, что доставил сурс.

ОП

Пнд 30 Дек 2013 22:11:46
>>59851150
АБКОЛЮЦЦА СВОЁЙ МАРИХУАНАЙ И ФАТАГРАФИРУВАЮЦЦА НА ТЕЛЕВИЗАРЫ

Пнд 30 Дек 2013 22:11:49
>>59851149
Ну, иногда закидываю свою мелкую челку на бок, но без расчески, чтобы не выглядеть зализанным. А что ты посоветуешь? Снова.

Пнд 30 Дек 2013 22:11:53
Будет время-запилю нуар-стайл.
А ещё мне припекает с моего бесформенного/отсутствующего подбородка.

Пнд 30 Дек 2013 22:11:54
†STERRICHUNGARN#wischen
>>59851199
Die amtliche Staatsbezeichnung †sterreichisch-Ungarische Monarchie (ungarisch Osztr‘k-Magyar Monarchia) wurde vom Kaiser und K¦nig im Jahr 1868 f¦rmlich festgelegt.[3] Alternativ wird †sterreich-Ungarn auch als k. u. k. Monarchie[4] bezeichnet (firmierend unter Kaiserliche und k¦nigliche Monarchie †sterreich-Ungarn[5]). Da die Donau den Doppelstaat auf einer L”nge von etwa 1300 km durchfloss und seinen Hauptstrom bildete, spricht man auch von der Donaumonarchie. Wegen der staatsrechtlichen Konstruktion der beiden Reichsteile ist ebenso die Bezeichnung Doppelmonarchie gebr”uchlich; mit dem kaiserlichen Doppeladler, den die Ungarn nicht f¬hrten, hat dies nichts gemein.
Das kaiserliche †sterreich wurde bis 1915 offiziell meist die im Reichsrat vertretenen K¦nigreiche und L”nder genannt, inoffiziell hingegen in der Politiker- und Juristensprache nach dem Grenzfluss Leitha auch Cisleithanien. Das k¦nigliche Ungarn firmierte amtlich als die L”nder der heiligen ungarischen Stephanskrone und dementsprechend auch als Transleithanien. Der Begriff †sterreich als zusammenfassender Begriff f¬r die cisleithanischen L”nder wurde erst 1915 offiziell eingef¬hrt. In der Literatur wurde das kaiserliche †sterreich auch als Kakanien bezeichnet ein Ausdruck, der aus dem Roman Der Mann ohne Eigenschaften von Robert Musil stammt und sich aus dem f¬r die cisleithanische Reichsh”lfte verwendeten K¬rzel k. k. ableitete.
Insignien[Bearbeiten]

Flaggen[Bearbeiten]
†sterreich-Ungarn besaЏ keine gemeinsame Staatsflagge, jedoch
eine gemeinsame rot-weiЏ-rote Seekriegs- und Marineflagge (mit einem gekr¦nten Bindenschild), zuvor bereits seit 1. J”nner 1787 gef¬hrt,
Truppenfahnen des gemeinsamen Heeres und
eine gemeinsame, per 1. August 1869 eingef¬hrte Handelsflagge (eine Kombination aus der Marineflagge und der ungarischen Reichsflagge, die durch das kleine ungarische Wappen erg”nzt wurde).[6][7]
Am 12. Oktober 1915 wurde auf kaiserlichen Erlass f¬r die Marine eine Serie von neuen Flaggen beschlossen, [8] darunter auch eine neu gestaltete Kriegs- und Marineflagge. Auf Grund der Kriegsbedingungen kam es jedoch nie zu einer Einf¬hrung der neuen Flaggen. Hingegen sah man die neue Kriegsflagge zum Beispiel auf Postkarten abgedruckt. Auch zeigten einige ¦sterreichisch-ungarische Flugzeuge die Flagge auf dem Leitwerk.f


← К списку тредов